Teslin River Adventure ...

ab EUR 1.251,-

Mietwagenreise Im Land der Mitternachtssonne...

2355 € p.P./DZ

Busreise Best of Yukon & Alaska...

2689 € p.P./DZ

Hundeschlittenwintertraum ...

€ 2.550

Alaska & Yukon Explorer...

ab 3859,- €

Im Bann des Nordens: Alaska & Yukon...

ab 1.299 €

Alaska & Yukon ...

ab 1.899 €

Teslin River Adventure ...

ab 1.329,- EUR

15 Tage Abenteuer Wildnis im 4x4 SUV ab Whitehorse/bis Anchorage...

2499,- €

Das ultimative Wildnisabenteuer am Tagish Lake...

ab EUR 539

Big Salmon River ...

1.781,00 €uro

Truck & Camper ab Whitehorse...

ab 38 EUR pro Tag inkl. tax

Wohnmobil-Tarif-Check ...

Yukon River 13 Tage Kanutour...

1.488,00 €

Unberührter Yukon ...

ab EUR 799,-

Yukon - auf den Spuren Jack Londons...

€ 2.990,-

Lockruf des Goldes - Lockruf der Wildnis...

ab 4.245 €

3 Wochen Yukon Wohnmobilreise inkl. Flug...

2089

Wohnmobil-Preisvergleich von TUI Camper...

Nationalparks des Nordens ...

2.558,00 €uro

Oneway Scenic Road Yukon & Alaska...

CHF 3490

Ihr Blockhaus im Yukon...

1.114 € p.P. bei 2 Pers.

Mit Motorhome und Boot zum Angeln...

3.666 €

Faszination des Nordens: Alaska & Yukon...

ab € 2.854,- p.P./DZ

15 Tage Alaska & Yukon...

1569,- €

Alaska und Yukon Highlights...

2099 €

Wild Yukon ...

CHF 4575

Alaska & Yukon Budget...

ab 1.759,- EUR

2 Wochen Yukon Wohnmobilreise inkl. Flug...

1679

Ein Traum von Hütte und Kanu am Frances Lake...

1.018 € pro Person bei 2 Personen

Yukon Classic II ...

1389

Sommertraum im Yukon ...

ab EUR 2.099,-

1 Woche im Truck-Camper ab/bis Whitehorse...

ab 483,- €

Kanu auf dem Teslin River...

1329 €

Sommer



Kanufahren, Paddeln und Rafting

Für Wanderer, Bergsteiger und Mountain-Biker bieten die Bergmassive des Yukon unendlich viele Herausforderungen. Falls Sie ein Wander- oder Fahrrad-Abenteuer im Yukon planen, holen Sie sich die dazu notwendigen Informationen unter www.yukonwild.com. Dort werden zahlreiche Ideen beschrieben, dort finden Sie Rat, ausführliche Informationen und alle wichtigen Kontaktadressen; es ist sicher für jeden Geschmack etwas dabei, von geführten, wenig anstrengenden Abenteuer-Touren bis zu solchen, die viel Geschicklichleit erfordern und eine vermehrte Adrenalin-Ausschüttung bewirken.

Von Yukons Landschaften und nordischen Abenteuern erhalten Sie den besten Eindruck, wenn Sie einen Wildwasserfluß hinabfahren. Auf jedem Fluß machen Sie unterschiedliche Erfahrungen im Umgang mit der Wildnis. Ob Sie sich nun dazu entscheiden, den Bonnet Plume zu erforschen, den Porcupine oder den Pelly, den Nisutlin oder einen anderen der vielen Wasserwege; die professionellen Tourenführer und Tourenausstatter des Yukon helfen Ihnen bei allen für ein Fluß-Abenteuer wichtigen Fragen und Ausstattungen. Buchen Sie doch einfach eine 1 bis 10-Tages-Tour bei einer lizensierten River Rafting Company.

Wenn Sie eine geführte Boots- oder Floßtour durch den Yukon planen, klicken Sie bitte www.yukonwild.com. Hier finden Sie zahlreiche Anregungen, Ratschläge und Angaben zu weiteren Kontaktadressen; es ist sicher für jeden Geschmack etwas dabei, von geführten, wenig anstrengenden Abenteuer-Touren bis zu solchen, die Kraft und Abenteuerlust erfordern und vermehrte Adrenalin-Ausschüttungen bewirken.

Alsek Heritage River Der Alsek entspringt einem Massiv mit den höchsten Bergen Kanadas; seine Wasser fließen, unter den Augen von den dort heimischen Grizzly-Bären und unterhalb des längsten und größten Gletschergebiets der Welt, durch den als Weltkulturerbe besonders geschützten Kluane Nationalpark. Seine weit verzweigten oberen Zuläufe bündeln sich in einem breiten Tal, das als Oase für Bergziegen, Dall-Schafe und andere Wildtiere gilt. Weiter flußabwärts münden viele eisige, von den Gletschern kommende Nebenflüsse in die schlammigen Wasser des Alsek, die oft abgebrochene kleine Eisberge mit sich führen. Die Abgelegenheit des Alsek, seine wilde Schönheit und seine gischtsprühenden Stromschnellen üben eine gewaltige Anziehungskraft auf die Herzen aller passionerter Flußwanderer aus.

Tatshenshini Am ersten Tag dieser Elf-Tages-Tour werden Sie durch die St. Elias Berge treiben, Stromschnellen der Schwierigkeitsgrade II bis IV durchfahren und dabei das Yukon-Territory in Richtung British Columbia und den Tatshenshini-Nationalpark verlassen.
Der Fluß verbreitert sich durch seine zahlreichen Zuflüsse auf das Doppelte. Während der Tour sieht man normalerweise viele wilde Tiere und hat Gelegenheit, landschaftlich beeindruckende Wanderungen auf Berggraten und Gletschern, die der Fluß auf seinem Weg zum Pazifik passiert, zu unternehmen. Der Tatshenshini verläuft streckenweise parallel zum Alsek, der ebenfalls dem Novatak-Gletscher nahe kommt und diesem dann ebenso bis zu den Grand Plateau Gletschern folgt, bevor er sich dann in Richtung Pazifik dreht und dort in die Dry Bay mündet.

Firth River Dies ist eine anregende, 10 bis 14-tägige Floß-Tour, die sie durch die Berge, Ebenen und Canyons des Ivvaviuk Nationalparks "treibt". Oberhalb des nördlichen Polarkreises, nahe der Grenze zwischen dem Yukon und Alaska, sind am Firth die Barren Ground Caribous, Grizzly-Bären, Elche und Moschusochsen heimisch. Außerdem führt der Fluß durch Stromschnellen des Schwierigkeitsgrads IV.

Snake River Auch dieser Fluß ist berühmt für seine Unberührtheit, Abgelegenheit und landschaftliche Schönheit. Ideal zum Wandern und Wildwasserfahren. Der Snake mündet in den Peel River. Er sucht sich seinen Weg entlang der Grenze zu den Northwest Territories weit ab von aller Zivilisation; dieses Gebiet ist deshalb besonders geeignet für Wandertouren durch die absolute Wildnis.

Wind River Auf diesem Fluß paddelt man nicht nur um des Paddelns willen, sondern vor allem - wie auf dem Snake River auch -, um eine abgelegene, unberührte Landschaft zu erforschen. Bergwanderungen vom Flußufer aus sind ohne weiteres möglich. Der obere Flußlauf hat zwar keine größeren Stromschnellen, weist aber einige scharfe Biegungen auf und sprudelt einige Schrägen hinab. Die Strömung nimmt dort, wo der Wind River die Bergregion verläßt und Richtung Peel River fließt, deutlich zu. Am unteren Flußlauf spielte sich die tragische Reise der schließlich verschollenen Patrouille der Northwest Mounted Police ab.

Bonnet Plume Heritage River Der Bonnet Plume River hat sich durch mehrere Gebirgszüge gefressen und quert dabei Felsschrägen, schneidet sich durch Canyons und sucht sich kilometerlang seinen Weg durch ein Gewebe von Geröllfeldern. An den Berghängen und in den Tälern begegnet man Dall-Schafen, Grizzly-Bären, Elchen und Caribous. Der Fluß ist zu Ehren des Gwich'in Häuptlings Alfred Bonnet Plume benannt, der mit französisch-kanadischen Entdeckungsreisenden der Hudson Bay Company zusammengearbeitet hat.

Big Salmon River Auf dem Big Salmon kann man ausgezeichnet erste Erfahrungen mit einer Flußreise durch die unberührte Natur machen, obwohl er sich windet und schlängelt und unterschiedlichste Strömungen aufweist. Der Big Salmon fließt ruhig durch die Wildnis und ist im August und September voll mit laichenden Lachsen und wird deshalb auch gerne von Grizzlies besucht.

Yukon River Fliegen Sie nach Whitehorse, nehmen Sie sich einen Tourenführer, mieten Sie Kanus oder Flöße, kaufen Sie Vorräte, packen Sie Ihre Ausrüstung zusammen, setzen Sie Ihre Boote aufs Wasser und fahren sie den schnell fließenden Yukon hinab Richtung Dawson City (10 bis 14 Tage). An den Ufern des Flusses werden Sie ständig auf Zeugen aus der Goldgräberzeit Ende des 19. Jahrhunderts stoßen und nach jeder Flußbiegung erwartet Sie eine neue beeindruckende landschaftliche Szenerie. Ein Teil des Flusses - nördlich vom Lake Laberge - wird Thirty Mile River genannt und ist als kanadisches Nationalerbe geschützt. Der Streckenabschnitt des Thirty Mile Canyon mit seinem blau-grünen Wasser führt an den Resten von alten Raddampfern, Blockhütten und Goldräber-Siedlungen vorbei. Weiter unterhalb, im zweiten Teil der Route auf dem Yukon River, paddelt man durch die Five Finger Rapids (die Stromschnellen, die durch vier nebeneinanderliegende Felsen führen) und passiert die historische Handelsstation Fort Selkirk.